Professionelles Auftreten unter Berücksichtigung der DSGVO

Für Multiplikator*innen aus der Medienpädagogik, Mitarbeiter*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit, Sozialarbeiter*innen an Schulen und Lehrkräfte

Instagram ist unter Heranwachsenden sehr beliebt und hat Facebook als Plattform zur Selbstdarstellung und interessensbezogener Vernetzung abgelöst. Pädagogische Fachkräfte, die Angebote an Kinder und Jugendliche adressieren, müssen sich auf Social-Media-Anbieter einlassen, um ihre Zielgruppe auch zukünftig zu erreichen. Vor dem Hintergrund rechtlicher und pädagogischer Fragestellungen werden wir anhand eines obligatorischen Funktionsprofils diskutieren, welche Anmeldedaten Verwendung finden sollten und welche Inhalte geteilt werden dürfen.

Dabei wird die Registrierung vom Profilbild über die rechtlich einwandfreie E-Mail-Adresse bis zur sicheren Passworterstellung exemplarisch durchlaufen.

Es werden Vereinbarungen zur Nutzung von Diensthandys und Einwilligungen von Eltern im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vorgestellt. Ziel des Onlineseminars ist ein tieferes Verständnis über die eigene Rolle als pädagogische Fachkraft in sozialen Medien und die damit verbundenen rechtlichen Verbindlichkeiten.

Jugendförderung des Landkreises Gießen | Bachweg 9 | 35398 Gießen
Tel. 0641 9390-9104/9105 | jugendfoerderung@lkgi.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

IMPRESSUM

Jugendförderung des Landkreises Gießen
Bachweg 9 | 35398 Gießen
Tel. 0641 93909-104/105
jugendfoerderung@lkgi.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

chevron-down