Wie visuelle Neuentwicklungen die Wirklichkeit von Kindern und
Jugendlichen erweitern!


Für Multiplikatorinnen aus der Medienpädagogik, Mitarbeiterinnen aus der Kinder- und Jugendarbeit, Sozialarbeiter*innen an Schulen und Lehrkräfte


Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) halten Einzug in die Arbeits und Lebenswelt von Groß und Klein. Ob zur Bewerbung von Produkten oder für Schulungen, in vielen Unternehmen werden diese visuellen Anwendungen bereits eingesetzt. Auch in Kinderzimmern finden sich immer mehr digitale Spiele auf Basis dieser Technologien. Kinder und Jugendliche tauchen mit VR-Brillen und AR-Anwendungen in virtuelle Welten ab, ob in 3D-Ego-Shootern, Lego Hidden Side oder PokémonGo. Auch die Pornoindustrie hat die Potenziale dieser Technik längst entdeckt. Dabei ist noch völlig unklar, wie sich diese Techniken auf die Nutzer, gerade auf Kinder und Jugendliche auswirken. Der Workshop eröffnet ein neuartiges Realitätserlebnis. Anhand ausgewählter Themen, u. a. VR/AR im Schulunterricht, VR-Brillen in Games, virtuelle Gewalt und Sexualität, können VR-Brillen und AR-Formate ausprobiert werden. Gemeinsam werden Auswirkungen auf die pädagogische Arbeit diskutiert. Der Workshop wird Ihre Vorstellung von Realität erweitern!

Jugendförderung des Landkreises Gießen | Bachweg 9 | 35398 Gießen
Tel. 0641 9390-9104/9105 | jugendfoerderung@lkgi.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

IMPRESSUM

Jugendförderung des Landkreises Gießen
Bachweg 9 | 35398 Gießen
Tel. 0641 93909-104/105
jugendfoerderung@lkgi.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

chevron-down