Richtlinie zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Gießen

Der Landkreis Gießen unterstützt die Kinder- und Jugendarbeit der im Kreisgebiet aktiven Jugendgemeinschaften, Gruppen, Vereine und Verbände, durch finanzielle Zuwendungen.

Gefördert werden: 

1. Freizeiten
Freizeiten im In- und Ausland, Wanderfahrten, Zeltlager, Wochenendfreizeiten.

2. Maßnahmen zur Aus- und Fortbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Kinder- und Jugendarbeit
Fortbildungen oder Schulungen, die der Qualifizierung von haupt-, neben- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen aus der Kinder- und Jugendarbeit dienen.

3. Veranstaltungen der außerschulischen Jugendbildung und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes
Projekte, Wochenendseminare, Kurse, Workshops, Tagesveranstaltungen, Arbeitsgemeinschaften und Studienfahrten.

4. Studienfahrten zum Thema Nationalsozialismus
Tagesfahrten und mehrtägige Studienfahrten zum Thema Nationalsozialismus.

5. Studienfahrten zum Thema SED-Diktatur
Tagesfahrten und mehrtägige Studienfahrten zum Thema DDR-Geschichte/ SED-Diktatur.

6. Internationale Jugendbegegnungen
Jugendbegegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften, mit sonstigen Jugendgruppen im In- und Ausland sowie internationale Jugend- oder Workcamps.

7. Projekte
Ergebnisorientierte und themenorientierte Projekte, sowie Projekte mit Modellcharakter.

8. Offene Jugendarbeit – Jugendraum, Jugendzentrum, Jugendclub
Projekte, Veranstaltungen, Materialien und Elektrogeräte für die Arbeit in Jugendzentren oder Jugendräumen.

9. Beschaffung von Material für Maßnahmen der Kinder- und Jugendförderung
Medien, Materialien, technische Geräte und Spiel- und Sportgeräte für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

10. Maßnahmen zur Förderung der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung von Mädchen und Jungen
Wochenendworkshops, Tagesveranstaltungen und Kurse.

Antragsformulare zu den Richtlinien

Verwendungsnachweise zu den Richtlinien

Beihilfe zur Kindererholung