Was ist das? Die Jugendleiter/In-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Kinder- und Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der InhaberInnen.

Qualifikation! JugendleiterInnen engagieren sich:
in ihrer Jugendgruppe, bei der Organisation von Konzerten und Festivals, als Teamerinnen und Teamer von Seminaren in Jugendzentren und kommunalen Initiativen, als Betreuerinnen und Betreuer von Ferienfreizeiten und/oder Ferienspielen.
Sie geben den Interessen von Kindern und Jugendlichen eine Stimme und setzen sich für die Belange der jungen Generation ein.
Für diese spannenden und verantwortungsvollen Aufgaben können Sie sich in unseren Qualifizierungsmodulen gut vorbereiten: Sie setzen sich beispielsweise mit rechtlichen Aspekten auseinander, Sie lernen, wie eine Gruppe funktioniert, Sie lernen verschiedene Methoden kennen und lernen, wie man Veranstaltungen organisiert. Als Nachweis für diese Ausbildung können Sie anschließend die Jugendleiter/in-Card – kurz Juleica – beantragen.
Damit verfügen Sie über eine Qualifikation, die in vielen anderen Bereichen des Ehrenamts ihres gleichen sucht. Die erlernten „Soft-skills” sind nicht nur in der Jugendarbeit von Belang. Auch Arbeitgeber legen großen Wert auf diese Zusatzqualifikation.

Wie komme ich dran? Die Juleica erhalten Personen, die sich in den entsprechenden Ausbildungskursen (40 Stunden) als JugendleiterIn qualifiziert haben. Zwei mal jährlich bieten wir hierzu Ausbildungskurse an. Zur Verlängerung der Gültigkeit der Juleica ist die Teilnahme an Fortbildungskursen alle drei Jahre verpflichtend. Unsere aktuelle Juleicaschulung finden Sie hier: "Juleica-Schulung".
Schulungen zur Verlängerung Ihrer Juleica finden Sie in der Kategorie "Fachtage/Fortbildungen". Diese sind gekennzeichnet mit folgendem Symbol: tl_files/content/multiplikatorinnen/m_images/LOGO Juleica-Verlaengerung.JPG

 

Informationen und Änderungen im Rahmen der Corona-Pandemie 2020

Juleica

Umgang mit auslaufenden Juleicas und mit Juleica-Grundkursen und Fortbildungen

Die Bundeszentralstelle Juleica (BZS, DBJR) sowie die Landeszentralstellen (LZS) der Bundesländer haben sich auf ein einheitliches Verfahren für die Juleica im Jahr 2020 verständigt, um auch in Krisenzeiten eine gute Jugendleiter*innen-Ausbildung, Verlängerungen von Juleicas sowie zukünftige Maßnahmen mit Juleica-Inhaber*innen zu ermöglichen.

Bitte beachten Sie / beachtet die wichtigen Juleica-Hinweise für das Jahr 2020 bzgl. folgender Juleica-Prozesse:

·     Automatische Verlängerung bis zum 31.12.2020 für Juleica-Karten, die zwischen dem 01.01.2020 und 31.12.2020 ihre Gültigkeit verloren haben oder verlieren würden.

·     Anerkennung und Durchführung von Online-Seminaren/digitalen Ausbildungsmethoden für Grundausbildung und Verlängerungsausbildung im Juleica-Verfahren. à Eine komplette digitale Grundlagenschulung ist  nicht möglich! Für die Verlängerung bitte vorher unbedingt mit dem eigenen Träger abstimmen, ob auch Online-Seminare anerkannt werden!

Weitere Informationen finden sich auch auf der Sonderseite des DBJR https://www.dbjr.de/artikel/juleica-ausnahmeregelungen-fuer-die-krisenzeit-technisch-umgesetzt/

Hinweis: Im 2. Halbjahr 2020 finden diverse Fortbildungen für eine Verlängerung der Juleica wie auch die Grundlagenschulung bei uns (Jufö) statt.