Fortbildung zum Schutzauftrag § 8a SGB VIII (Kindeswohlgefährdung)

Für Mitarbeiter*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit

Zentrales Thema ist die Umsetzung des § 8a SGB VIII in der Kinder- und Jugendarbeit. Personen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, werden in unseren Fortbildungen geschult, den Schutzauftrag verantwortlich wahrnehmen zu können. Inhalte, die vermittelt werden, sind:

  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Der § 8a SGB VIII in der pädagogischen Arbeit
  • Definition unterschiedlicher Formen von Kindeswohlgefährdung (körperliche Misshandlung, sexueller Missbrauch, Vernachlässigung, Drogenmissbrauch)
  • Differenzierung von Wissen und Verdacht
  • Vorstellung der Interventionspläne
  • Fallbeispiele

Zielgruppe sind haupt-, neben- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, die in der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Gießen tätig sind, ob als Verantwortliche in Jugendzentren, bei Ferienspielen, Freizeiten oder in der Leitung von Kinder- und Jugendgruppen (z. B. in der Vereins- und Verbandsarbeit). Voraussetzung zur Teilnahme ist das Vorhandensein von Interventionsplänen in den jeweiligen Einrichtungen.

Termin: 04. und 11. September 2018 von 16.00 bis 20.00 Uhr
Ort: Jugendförderung des Landkreises Gießen, Bachweg 9 Seminarraum im Dachgeschoss
Kosten: keine
Referentin: Christin Schlathölter (Wildwasser Gießen e. V.)
Ansprechpartnerin: Thomas Graf

In Kooperation mit Wildwasser Gießen e. V.

Die Fortbildungen sind zur Verlängerung der Juleica anerkannt!

Zurück