Coding mit Kids
Kinderleichte Programmierung in der Medienbildung für Kinder und Jugendliche im Alter von 8-14 Jahren
Für Multiplikator*innen aus der Medienpädagogik, Mitarbeiter*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit, Sozialarbeiter*innen an Schulen und Lehrkräfte

Algorithmen, künstliche Intelligenz und Roboter – alles Themen, die unsere Zukunft nachhaltig mitbestimmen. Es ist daher wichtig, dass Kinder möglichst einfach lernen, wie diese Techniken funktionieren. In dem Workshop werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie das Programmieren in der Schule oder in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit (z.B. Ferienspiele) aktiv, spielerisch und sinnvoll genutzt werden kann.

Das Programmieren bietet einen Einblick in die komplexe Welt der Algorithmen. Es fördert den bewussten und selbstbestimmten Umgang mit digitaler Technik und das Verständnis für kreative Lösungen. Ob einem
Roboter zuschauen, wie er eigenständig durch ein Labyrinth fährt oder mit humanoiden Robotern sprechen – mit Spiel und Spaß werden die vielfältigen Lernmöglichkeiten vorgestellt. Von Programmieren mit Scratch, Python oder Java über das Bauen und Coden mit LEGO Boost und LEGO Mindstorms bis hin zu 3D Druck, Virtual Reality und Arduino - es wird sich alles um das Thema digitale Medienbildung drehen.

Termin: 26. November 2020
Uhrzeit 10.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Makerspace Gießen (Magie), Walltorstr. 57, 35390 Gießen
Kosten: 25,00 Euro
Referent*innen: Eva und Patrick Könicke (play-code.de)
Thomas Graf (Präventiver Jugendschutz Landkreis Gießen)
Ansprechpartner*in: Thomas Graf

Anmeldung

Zurück